Angebote zu "Walter" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Wohngeld. Was u.a. Walter Riester dazu sagt
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wohngeld. Was u.a. Walter Riester dazu sagt, Titelzusatz: Reihe Quellensammlung: Aktuelle politische Reden in der Bundesrepublik Deutschland. (14. - 15. Legislaturperiode/Bd.1), Redaktion: Linde, Frederik, Verlag: LAP Lambert Acad. Publ., Sprache: Deutsch, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 296, Informationen: Paperback, Gewicht: 456 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Kündigungsschutz. Was u.a. Walter Riester dazu ...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kündigungsschutz. Was u.a. Walter Riester dazu sagt, Titelzusatz: Reihe Quellensammlung: Aktuelle politische Reden in der Bundesrepublik Deutschland. (14. - 15. Legislaturperiode/Bd.1), Redaktion: Hochstein, Michael, Verlag: LAP Lambert Acad. Publ., Sprache: Deutsch, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 248, Informationen: Paperback, Gewicht: 386 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Die Rentenreform 2001 - Ein Paradigmenwechsel i...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Soziologie), 58 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Deswegen ist diese Reform die größte Sozialreform, die in der Nachkriegsgeschichte gemacht wurde" (Walter Riester in der Frankfurter Rundschau vom 27.01.2000)."Jeder siebte Deutsche hält "Riester" für ein Computerprogramm zur Pensionsberechnung" (Rheinische Post vom 07.11.2006).Walter Riester, der ehemalige Arbeitsminister in der ersten Regierung Gerhard Schröders, würde die erste Äußerung mit großer Wahrscheinlichkeit auch heute noch so tätigen, über das Ergebnis der Umfrage jedoch zumindest die Stirn runzeln. Und dennoch kann man sich vorstellen, dass die Ambivalenz von "Jahrhundertreform" auf der einen und "mangelnder Bekanntheit" auf der anderen Seite eine weit verbreitete Wahrnehmung in der Bundesrepublik Deutschland im Jahre sechs nach Inkrafttreten eines Rentenreformwerkes ist, dessen Name für alle Ewigkeit mit seinem "politischen Vater" in Verbindung gebracht werden wird: Die Riester-Rente. Während das Ergebnis der Umfrage eher ein Fall für Regierungsberater und PR-Strategen darstellt, so ist die Frage nach einer "Jahrhundertreform" durchaus dafür geeignet, einer näheren wissenschaftlichen Überprüfung unterzogen zu werden.Die Tatsache, dass Akteure im politischen System zur Anpreisung ihrer Tätigkeiten bzw. zur Diffamierung der Opposition des Öfteren zu einer Hyperbel greifen, kann nicht davon abhalten, zu fragen, warum es die damalige Regierung als unumgänglich ansah, die "größte Sozialreform" im Nachkriegsdeutschland auf den Weg zu bringen. War das 1889 durch das Gesetz, betreffend die Invaliditäts- und Altersversicherung geschaffene System deutscher Alterssicherung, welches durch die Rentenreform 1957 seinen auf die gesetzliche Rentenversicherung (gRV) fixierten, "öffentlichen, umlagefinanzierten, lohn- und beitragsbezogenen" (Hinrichs 2000, S. 291) Charakter bekam und zum Sinnbild des bundesrepublikanischen Sozialstaats wurde, Mitte der 90-er Jahre des vorherigen Jahrhunderts am Ende?

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Die Rentenreform 2001 - Ein Paradigmenwechsel i...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Soziologie), 58 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Deswegen ist diese Reform die größte Sozialreform, die in der Nachkriegsgeschichte gemacht wurde" (Walter Riester in der Frankfurter Rundschau vom 27.01.2000)."Jeder siebte Deutsche hält "Riester" für ein Computerprogramm zur Pensionsberechnung" (Rheinische Post vom 07.11.2006).Walter Riester, der ehemalige Arbeitsminister in der ersten Regierung Gerhard Schröders, würde die erste Äußerung mit großer Wahrscheinlichkeit auch heute noch so tätigen, über das Ergebnis der Umfrage jedoch zumindest die Stirn runzeln. Und dennoch kann man sich vorstellen, dass die Ambivalenz von "Jahrhundertreform" auf der einen und "mangelnder Bekanntheit" auf der anderen Seite eine weit verbreitete Wahrnehmung in der Bundesrepublik Deutschland im Jahre sechs nach Inkrafttreten eines Rentenreformwerkes ist, dessen Name für alle Ewigkeit mit seinem "politischen Vater" in Verbindung gebracht werden wird: Die Riester-Rente. Während das Ergebnis der Umfrage eher ein Fall für Regierungsberater und PR-Strategen darstellt, so ist die Frage nach einer "Jahrhundertreform" durchaus dafür geeignet, einer näheren wissenschaftlichen Überprüfung unterzogen zu werden.Die Tatsache, dass Akteure im politischen System zur Anpreisung ihrer Tätigkeiten bzw. zur Diffamierung der Opposition des Öfteren zu einer Hyperbel greifen, kann nicht davon abhalten, zu fragen, warum es die damalige Regierung als unumgänglich ansah, die "größte Sozialreform" im Nachkriegsdeutschland auf den Weg zu bringen. War das 1889 durch das Gesetz, betreffend die Invaliditäts- und Altersversicherung geschaffene System deutscher Alterssicherung, welches durch die Rentenreform 1957 seinen auf die gesetzliche Rentenversicherung (gRV) fixierten, "öffentlichen, umlagefinanzierten, lohn- und beitragsbezogenen" (Hinrichs 2000, S. 291) Charakter bekam und zum Sinnbild des bundesrepublikanischen Sozialstaats wurde, Mitte der 90-er Jahre des vorherigen Jahrhunderts am Ende?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Mit den eigenen Händen
19,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Man sieht sie fast täglich und kennt sie doch nicht richtig. Oder hätten Sie gedacht, dass Mike Krüger Betonbauer gelernt hat? Wussten Sie, dass Walter Riester seinen Meister im Fliesenleger-Handwerk hat?Gestandene Handwerker sind in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens zu finden. Zu manchen Prominenten scheinen die handwerklichen Wurzeln zu passen. Niemand wundert es, wenn ein Rennfahrer zunächst Kfz-Mechaniker lernt oder ein Rockmusiker auch Elektriker ist. Da werden technische Grundlagen gelegt. Aber wie kommt ein Schauspieler dazu, sich für eine Ausbildung zum Orthopädiemechaniker zu entscheiden?In diesem Buch stecken 33 spannende Lebensläufe von Prominenten mit Gesellenbrief: was sie bewegt hat, einen Handwerksberuf zu ergreifen, und wie es dazu kam, dass sie nun mit etwas ganz anderem ihr Geld verdienen.Von Raab bis Riester, von Berndorf bis Schumacher, von Altig bis Zacher: Dieses Buch ist ein kurzweiliges Lesevergnügen nicht nur für die Fans dieser Promis, sondern für alle, die sich für beeindruckende Persönlichkeiten aus dem Handwerk interessieren.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Wohngeld. Was u.a. Walter Riester dazu sagt
76,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wurde und wird das Thema "Wohngeld" in der deutschen Politik diskutiert? Der vorliegende Quellenband enthält die Protokolle der im Deutschen Bundestag zur Thematik gehaltenen ungekürzten Reden ab 1998 (14. Legislaturperiode). Diese parteiübergreifende Dokumentation, ermöglicht dem Leser einen direkten Blick auf die parlamentarische Debatte zu das Thema "Wohngeld" und die Diskussionen der Abgeordneten im politischen Tagesgeschäft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Kündigungsschutz. Was u.a. Walter Riester dazu ...
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wurde und wird das Thema "Kündigungsschutz" in der deutschen Politik diskutiert? Der vorliegende Quellenband enthält die Protokolle der im Deutschen Bundestag zur Thematik gehaltenen ungekürzten Reden ab 1998 (14. Legislaturperiode). Diese parteiübergreifende Dokumentation, ermöglicht dem Leser einen direkten Blick auf die parlamentarische Debatte zu das Thema "Kündigungsschutz" und die Diskussionen der Abgeordneten im politischen Tagesgeschäft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Arbeitsmarktpolitik. Was u.a. Walter Riester da...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wurde und wird das Thema "Arbeitsmarktpolitik" in der deutschen Politik diskutiert? Der vorliegende Quellenband enthält die Protokolle der im Deutschen Bundestag zur Thematik gehaltenen ungekürzten Reden ab 1998 (14. Legislaturperiode). Diese parteiübergreifende Dokumentation, ermöglicht dem Leser einen direkten Blick auf die parlamentarische Debatte zu das Thema "Arbeitsmarktpolitik" und die Diskussionen der Abgeordneten im politischen Tagesgeschäft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Mit den eigenen Händen
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Man sieht sie fast täglich und kennt sie doch nicht richtig. Oder hätten Sie gedacht, dass Mike Krüger Betonbauer gelernt hat? Wussten Sie, dass Walter Riester seinen Meister im Fliesenleger-Handwerk hat?Gestandene Handwerker sind in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens zu finden. Zu manchen Prominenten scheinen die handwerklichen Wurzeln zu passen. Niemand wundert es, wenn ein Rennfahrer zunächst Kfz-Mechaniker lernt oder ein Rockmusiker auch Elektriker ist. Da werden technische Grundlagen gelegt. Aber wie kommt ein Schauspieler dazu, sich für eine Ausbildung zum Orthopädiemechaniker zu entscheiden?In diesem Buch stecken 33 spannende Lebensläufe von Prominenten mit Gesellenbrief: was sie bewegt hat, einen Handwerksberuf zu ergreifen, und wie es dazu kam, dass sie nun mit etwas ganz anderem ihr Geld verdienen.Von Raab bis Riester, von Berndorf bis Schumacher, von Altig bis Zacher: Dieses Buch ist ein kurzweiliges Lesevergnügen nicht nur für die Fans dieser Promis, sondern für alle, die sich für beeindruckende Persönlichkeiten aus dem Handwerk interessieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot